19.08.2003 Antrag zur Nachmittagsbetreuung an den Olchinger Grundschulen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
sehr geehrte Kolleginnen  und Kollegen,

hiermit stelle ich für die FWO- Fraktion folgende Anträge:

1.Die Gemeinde richtet unverzüglich eine weitere Hortgruppe ein, die möglichst dem bestehenden Hort an der Schule Graßlfing angegliedert wird. Gegebenenfalls wird ein Pavillon errichtet bzw. der Pavillon, der vorübergehend für schulische Zwecke genutzt wurde, verwendet.
2.Bis zur offiziellen Eröffnung dieser neuen Gruppe findet die Betreuung provisorisch im Benehmen mit dem Sozialdienst in den Räumen der Mittagsbetreuung statt.
3.Das Hortpersonal wird sofort ausgeschrieben, wobei die Einstellung für den künftigen Arbeitsbereich erfolgt, jedoch mit der Maßgabe, dass vorübergehend die Tätigkeit in der verlängerten Mittagsbetreuung auszuüben ist.

Begründung:

Die beschlossene Einrichtung sog. Nachmittagsbetreuungen an den Olchinger Grundschulen, die im Anschluss an die Mittagsbetreuung ( ab 14 Uhr ) erfolgen sollen, ist gescheitert, da keine Bewerbungen eingingen. Offensichtlich wurde potentielles Personal wegen der ungewöhnlichen Gestaltung dieses Angebotes ( sozusagen ein Zwitter zwischen anerkanntem Hort und reiner Mittagsbetreuung) von einer Bewerbung abgehalten.
Andererseits wurden etwa 20 Kinder angemeldet, deren Eltern dringend auf die Betreuung nach der Schule bis 17 Uhr angewiesen sind. Diese Eltern und Kinder kann die Gemeinde nicht im Regen stehen lassen. Wir sind überzeugt, dass bei Einrichtung einer weiteren offiziellen Hortgruppe Personal zu gewinnen ist. Da die Zulassung der Horterweiterung sicherlich erst nach Schuljahresbeginn erfolgen wird, muss eine flexible Zwischenlösung angeboten werden. Diese kann sicherlich in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst Olching e.V., der die Mittagsbetreuung trägt, gefunden werden, indem die Mittagsbetreuung für die betreffenden Kinder „verlängert“ wird, wobei die Gemeinde das Personal stellt, das dann im erweiterten Hort tätig sein wird. Vorübergehend kann u.U. die Betreuung auch von geringfügig Beschäftigten – wie in den Mittagsbetreuungen – übernommen werden, wenn diese wissen, dass dies auf begrenzte Zeit geschieht.
Meines Wissens ist ein Pavillon schon vorhanden, der während des Um- und Ausbaus der Schule genutzt wurde.
Die Finanzmittel sind ebenfalls bereitgestellt, so dass es jetzt darum geht, eine flexible Lösung zu realisieren, die letztlich allen Beteiligten rasch hilft.
Die Kinder aus Esting und Olching müssen in diesem Falle nach Graßlfing gebracht werden, was sicherlich machbar ist. Sie können dort von ihren Eltern abgeholt werden.

Mit freundlichen Grüssen

Ewald Zachmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok